Derzeit dreht sich bei uns viel um das demnächst fällige Update von PHP 5.6 auf 7.x. Alle Kunden, welche noch die PHP-Version 5.6 einsetzen, müssen sich nun konkrete Gedanken über die Migration auf 7.1 oder 7.2 machen. Wir planen, alle nicht mehr offiziell unterstützten PHP-Versionen spätestens 3 Monate nach dem Endes des Supports zu entfernen (5.6 zum 31.3.2019, 7.0 zum 3.2.2019).

Manche Kunden fragen uns, wieso wir PHP 5.6 einstellen, „nur“ weil es keine Sicherheitsupdates mehr dafür gibt. Der Grund, dass man auf keinen Fall ein System ohne Sicherheitsupdates betreiben sollte, was über das Internet erreichbar ist, dürfte offensichtlich sein. Es ist aber auch einen rechtlichen Grund: Der Weiterbetrieb von PHP 5.6 wäre vielleicht theoretisch möglich, ist aber nicht DSGVO-compliant und daher praktisch nicht machbar: die DSGVO schreibt vor, dass Datenverarbeitungssysteme sicher sein müssen – und dazu gehört die Versorgung mit Sicherheitsupdates.

Für Kunden mit Webhosting-Paket ist der Upgrade-Prozess jederzeit möglich und komfortabel durchführbar:

  1. die PHP-Version lässt sich in der Verwaltung und per API ändern,
  2. das PHP-Error-Log in der Verwaltung zeigt bereits die „Deprecation Notices“ an, wenn Code ausgeführt wird, welcher mit zukünftigen Versionen nicht kompatibel ist. Diese geben Hinweise, welche Änderungen am Script für das Upgrade auf die nächste Version nötig sind,
  3. ein zusätzlicher Schritt über PHP 7.0 für ist möglich, um mittels „Deprecation Notices“ zuerst von 5.6 auf 7.0 und anschließend von 7.0 auf 7.1 zu upgraden. Dies hilft in Fällen, wo in PHP 5.6 „Deprecation Notices“ für die Kompatibilität zu 7.1 fehlen.

Kunden mit Webhosting-Paket können also problemlos und zu jeder Zeit selbst das Upgrade der PHP-Version vornehmen.

Freespace-Kunden haben derzeit nur die Möglichkeit, eine feste PHP-Version zu nutzen. Wir werden in den nächsten Tagen für die Freespace-Kunden die Möglichkeit, zwischen PHP 5.6 (old-stable) und 7.1 (stable) zu wechseln, freischalten. Zeitgleich veröffentlichen wir einen weiteren Blog-Post zum Upgrade, der noch einmal genau auf die Besonderheiten für die Freespace-Kunden eingeht.

UPDATE: Für Kunden mit Freespace-Account ist das Wechseln der PHP-Version auf PHP 7.1 in der Verwaltung jetzt ebenfalls möglich.

php.net stellt Guides für die Migration von PHP-Scripts zur Verfügung:

PHP 5.6 => 7.0: englisch deutsch
PHP 7.0 => 7.1: englisch deutsch
PHP 7.1 => 7.2: englisch deutsch

Wir bitten darum zu beachten, dass der Support keine Fragen zur Migration von PHP-Scripten beantworten kann. Verantwortlich für die Anpassung der Scripte auf den Webspaces sind unsere Kunden. Die Hersteller der meisten Scripte bzw. Anwendungen haben längst Updates bereitgestellt, welche die Kompatibilität mit aktuellen PHP-Versionen herstellen. Der erste Schritt sollte daher immer sein, die aktuellsten Updates einzuspielen. Bitte kontaktiere den Hersteller bzw. Autor Deiner Scripte und Anwendungen, um mehr Informationen zum Update-Prozess zu erfahren.